Gemeinsame Schönheitskur

Aktion: Platz vorm Aquarium gesäubert.

Berlins Kassen sind knapp. Damit der bekannte Olof-Palme-Platz vor dem Berliner Aquarium trotzdem strahlt, trafen sich hauptstädtische Bürger und Unternehmen, um mit Senator Andreas Geisel den Platz auf Hochglanz zu bringen. Auf Initiative des Vereins wirBERLIN krempelten Teams der Hotels InterContinental Berlin, Waldorf Astoria Berlin und 25Hours Berlin sowie eine Gruppe junger Gärtner von den Werkstätten für Menschen mit Behinderung mit Unterstützung des Zoos, des Bezirksamtes und der BSR die Ärmel hoch. Sie reinigten den Platz, beseitigten Wildkraut und setzten neue Pflanzen. Zudem wurde der in der Platzmitte thronende Ammonitenbrunnen des Berliner Bildhauers Volker Bartsch durch die Firma Ströer fachgerecht gereinigt. Durch einen symbolischen Knopfdruck hieß es dann: „Wasser marsch!“.

mh