Paten für Grundschüler gesucht

Soziales: Verein Morus 14 bringt dank einer Großspende ein neues Bildungsprojekt an den Start.

Dank einer Förderzusage kann der Förderverein Gemeinschaftshaus Morus 14 ein neues Projekt für den Rollbergkiez auf den Weg bringen: In diesem Juli startet 2016 das Vorhaben „Fit und schlau: von Anfang an“. Allen Kindern einer Schulklasse sollen während ihrer Grundschulzeit ehrenamtliche Mentoren zur Seite stehen. Nun werden rund zwei Dutzend Paten für Grundschüler in Neukölln gesucht.

Gebraucht würden Menschen mit „gesunder Grundbildung“, unabhängig vom Glauben, Alter und Staatsangehörigkeit, sagte Gilles Duhem vom Förderverein. Sie sollten ab dem Sommer pro Woche regelmäßig mindestens anderthalb Stunden Zeit für ein Kind aus dem sozial schwachen Rollbergkiez haben. Es gehe darum, Lesen und Schreiben zu üben oder gemeinsam Ausflüge zu machen. Mit dem Projekt sollen über die Kinder im besten Fall auch die Eltern mit erreicht werden, wenn es zum Beispiel um das Einhalten von Terminen und andere kulturelle Fragen gehe. Auch mit Blick auf die Integration der Flüchtlinge und ihrer Kinder sei zu hoffen, dass sich das Vorhaben als wirksam erweise, so Duhem. Wer Interesse an dem Ehrenamt hat, kann sich per E-Mail beim Förderverein melden.

Gute Antworten

Kürzlich war bekannt geworden, dass die BMW-Großaktionärin Susanne Klatten (53) in den kommenden fünf Jahren 100 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke spenden will. Davon gehen 371.000 Euro an „Fit und schlau“. Klatten, die Tochter der 2015 verstorbenen Johanna Quandt, gilt mit einem geschätzten Vermögen von 18,5 Milliarden US-Dollar als reichste Frau Deutschlands. Mit ihrem Bruder Stefan Quandt hält sie knapp die Hälfte der BMW-Stammaktien. Die 100 Millionen Euro sollen Medienberichten zufolge bis zu 100 Menschen und Organisationen zugutekommen, die auf gesellschaftliche Herausforderungen „gute Antworten finden“. Wer mehr über die Arbeit des Fördervereins Gemeinschaftshaus Morus 14 erfahren möchte, hat dazu beim Rollberger Kiezfest am 31. Mai Gelegenheit. Zwischen 15 und 18 Uhr gibt es auf dem Falkplatz ein Bühnenprogramm und Mitmach-Aktionen.

info@morus14.de

nm/red / Bild: Archiv/Nils Michaelis