Das große Packen

Geplant: Im Mai zieht die Volkshochschule um.

Die Volkshochschule Spandau zieht um – und zwar in die ehemalige Post in der Fußgängerzone Carl-Schurz-Straße 17. Ab September starten die Kurse im neuen Haus. Auf einem Weblog berichten das Team der VHS und die Bauleitung über wichtige Meilensteine bis zur großen Eröffnung am 10. September. Bereits am 20. Mai ist die offizielle Enthüllung des sanierten Gebäudes und der Umzug beginnt.

Denkmalgeschütztes Ensemble

„Die neue Volkshochschule ist Teil eines denkmalgeschützten Ensembles, das 1890 im Stil der Neo-Renaissance als Kaiserliches Post- und Telegrafenamt errichtet und bis 1936 mehrfach umgebaut, erweitert und aufgestockt wurde“, berichtete der Architekt Georg Hagemann beim Rundgang. Im zweiten Flügel des Gebäudes schließt die kommunale Bibliothek an. Bis in die 70er Jahre wurde das Haus als Postamt genutzt, ab 1980 zu einem „Haus der Gesundheit“ umgebaut.

„Das Haus wurde zwei Jahre lang aufwändig restauriert“, sagte VHS-Direktorin Marion Altendorf. „Es ist hell, freundlich und barrierefrei und es gibt mehr Platz. Eine Leitfarbe für jedes Geschoss unterstützt die Orientierung. Bei Bedarf können die Räume geteilt werden. Der Schallschutz an den Decken verhindert, dass es in den hohen Räumen hallt.“ Der Gebäudeeingang mit Rampe und Automatiktür befindet sich auf der Hofseite, ein behindertengerechter Lift verbindet die Stockwerke. Auf jeder Etage gibt es ein rollstuhlgerechtes WC, in die allgemeine Toiletten-Anlage integriert.Alles, was an Technik heute zum Lernen und Lehren gebraucht wird, ist vorhanden: Computer, Active-Boards, Beamer und schnelles WLAN.

Neues Sommerprogramm

Ende Mai erscheint das neue Sommerprogramm der Volkshochschule – mit Exkursionen, Wanderungen, Kunst-Workshops, Kursen zur Entspannung und Sprachkursen. Die waren in der Vergangenheit besonders gefragt. „Im September 2014 startete die VHS Spandau mit drei Deutschkursen mit 15 Personen und einem Etat von 300.000 Euro. In diesem Jahr sind schon 1,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt worden. Aktuell laufen 15 Kurse parallel“, erklärte die VHS-Chefin. Am 19. April, 16 Uhr, überreicht Bezirksstadtrat Gerhard Hanke Zertifikate für erfolgreich absolvierte Deutschkurse.

Anke Walter