Planetarium erhält Projektionskuppel

Die Sanierung des Großplanetariums Prenzlauer Berg liegt voll im Zeitplan. Bis Ende April wird nun eine komplett neue, in den USA gefertigte Projektionskuppel eingebaut. Diese besteht aus aluminiumbeschichteten Panelen, ist luftdurchlässig und verbirgt 49 Lautsprecher. Im Gegensatz zur alten Kuppel sei die neue Projektionsfläche optisch und akustisch ein „Quantensprung“, sagt Planetariums-Leiter Tim Florian Horn. Es gebe keinen störenden Übergänge mehr. Die Sanierung soll im Sommer beendet sein.

mh