Gegen einen Rechtsruck

Sozialbündnis demonstriert gegen Rassismus.

Das Bündnis „Soziales Berlin gegen Rassismus“ ruft zu einer Demonstration unter dem Motto „Wir lassen uns nicht spalten: Soziales Berlin für alle! Rassisten stoppen!“ auf. Die Demonstration beginnt am Samstag, 16. April, um 13 Uhr am Oranienplatz.

Gegen Rechtsruck

Steffen Strandt vom Bündnis erklärt: „Nicht nur die letzten Landtagswahlen zeigen, dass die AfD von einer Protesthaltung profitiert. Die sollte sich gegen die unsoziale Politik der letzten Jahre richten, statt gegen die Geflüchteten. Nur durch Investitionen in Wohnraum, Bildung und Soziales kann ein Rechtsruck verhindert und ein gleichberechtigtes Miteinander gesichert werden.“ Das Bündnis fordert ein kommunales Wohnbauprogramm, die Schaffung neuer Stellen im öffentlichen Dienst, ein umfassendes Recht auf Asyl und gleiche Rechte für alle hier Lebenden.

Es wird unter anderem unterstützt von der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft, dem Landesverband der Linken, und dem Mietenvolksentscheid Berlin.

red