Frühling unterm Glasdach

Zarte und laute Töne im Herzen der Hauptstadt.

Neue musikalische Talente entdecken? Aber klar doch. Boy hat hier schon gespielt, bevor das Duo große Hallen füllte, ebenso Elaiza, kurz vor ihrer Entdeckung beim Eurovision Song Contest 2014. Seit zehn Jahren lädt die Sony Center Werbegemeinschaft rund um den Frühlingsbeginn zum Herzgrün Musikfestival ein. Ganz privat und nah an der Bühne sitzen die Besucher in zwei Glashäusern mit rund 85 Plätzen inmitten einer üppigen Blütenpracht und erleben insgesamt 28 Live-Konzerte. Der Eintritt ist frei. Mit dabei sind in diesem Jahr Berliner Bands wie Lichtfeld, deren Songs von Leichtigkeit, aber auch Melancholie geprägt sind. Mitreißende Indie-Klänge, eine gefühlvolle Stimme und berührende Texte machen die Musik der Wahlberlinerin Nessi aus, die unplugged im Duo auftreten wird. Den Frühling mitten in Berlin genießen? Mit Liebe und Sorgfalt wird alljährlich die thematisch wechselnde Bepflanzung der Glashäuser vorbereitet, die einen wahren Schatz an Pflanzen und Farben bieten. Im „Haus Alpenrose“ dominieren Rosa, Weiß und Blau, das „Haus Goldglöckchen“ erstrahlt in einem leuchtenden Gelb mit Ginster oder Forsythien, Schneeball und Geißklee. Auch wer sich keine Karten online vorbestellt hat, sollte es dennoch versuchen. Laut Veranstalter sind immer wieder ein paar Plätze frei. Weitere Infos und Tickets online.

red / Bild: promo