Historische Formen erhalten

Verkehr: Unmut gegen neue Quartiersleuchte.

In Mitte betreibt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt eine LED-Musterstrecke zwischen Turmstraße und Wiclefstraße auf der moderne Prototypen von Straßenlaternen vorgestellt werden. Mit denen sollen nach und nach die alten Gaslaternen in den Wohnstraßen zwischen Turm- und Siemensstraße ersetzt werden. Inzwischen äußern Anwohner massiven Unmut gegen den Austausch der alten Leuchten und den Ersatz durch eine sogenannte „neue Quartiersleuchte“. Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke fordert, dass in dem Bereich Moabit die historische Form der Gasbeleuchtung erhalten bleibt und durch optisch gleichwertige LED-Nachbauten ersetzt wird. In einem Brief an den Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, begründet Hanke dies unter anderem mit der hohen Schutzwürdigkeit des Gründerzeitquartiers.

red