Ein Zeichen für Menschlichkeit

Ehrenamt: Bürgermeister dankt Flüchtlingshelfern.

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank bedankte sich mit einem Empfang im Bürgersaal des Rathauses für das Engagement von rund 120 Ehrenamtlichen und würdigte deren Einsatz. Sie engagieren sich für die Belange der in Spandau aufgenommenen Geflüchteten. Stolz präsentierten die jeweiligen Initiativen ihre Arbeit. Angeboten werden zum Beispiel: Sprachkurse, ein Kunstprojekt, Nähkurse, Jugendarbeit mit Streetwork und die Unterstützung in den Willkommensklassen. „Es ist erfreulich, wie viele Menschen sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich engagieren und für notleidende Menschen praktisch über Nacht Initiativen gebildet haben. Mit diesem Zeichen von Menschlichkeit setzen die ehrenamtlich Tätigen ein wichtiges Gegengewicht gegen die menschenverachtenden Tendenzen, die leider auch in unserer Gesellschaft zu verzeichnen sind,“ sagte Helmut Kleebank.

red