Gut beraten rund um die Pflege

Soziales: Jetzt drei Stützpunkte in Reinickendorf.

Im Dominikus-Krankenhaus in der Kurhausstraße eröffnete kürzlich ein neuer Pflegestützpunkt. Auf der Einweihungsfeier dankte Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) der ARGE PSP (Arbeitsgemeinschaft Pflegestützpunkte der Ersatzkassen), dem Dominikus-Krankenhaus sowie der Caritas für das neue Angebot. Damit verfügt Reinickendorf jetzt über drei Pflegestützpunkte, in denen die Bürger Rat und Hilfe erhalten. Hier informieren geschulte Fachkräfte kostenfrei, individuell und umfassend zu Themen rund um die Pflege. Die Stützpunkte sind wichtige Anlaufstellen für alle, die einen Menschen pflegen oder selbst der Pflege bedürfen. Durch ihre professionelle Beratungsarbeit tragen sie dazu bei, dass viele Betroffene möglichst lange mobil bleiben und trotz ihres Pflegebedarfs ein weitgehend selbstbestimmtes Leben in der eigenen Häuslichkeit führen können.

jz