Faszination Game of Thrones – Der Start der 6. Staffel

Der Kampf um den Eisernen Thron geht in die nächste Runde. Nach knapp einem Jahr warten, bekommen die Fans von Game of Thrones ab dem 24. April endlich die neue Staffel der Hitserie präsentiert. Viele warten schon gespannt auf die Fortsetzung, hat die TV-Serie ihre Buchvorlage doch nun endgültig überholt.

Game of Thrones ist ein echtes Phänomen und dürfte in seiner Machart bisher einzigartig sein. Die TV-Serie, die auf der Romanreihe Das Lied von Eis und Feuer des Autors George R.R. Martin basiert, begeistert nun schon seit knapp fünf Jahren die Fans auf der ganzen Welt und dies mit einer Geschichte, die alles andere als fröhlich und leicht ist. Regelmäßig landen die Charaktere auf dem fiktiven Kontinent Westeros in besonders bittere Situationen und nicht wenige Publikumslieblinge mussten dies bereits mit dem Leben bezahlen. Da Autor Martin mittlerweile dafür bekannt ist, beliebten Figuren schreckliche Dinge anzutun, versuchen viele Fans gar keine positiven Bindungen zu Charakteren aufzubauen. Martin und auch die Serienmacher verstehen ihr Fach jedoch nur zu gut, sodass die Zuschauer am Ende doch wieder um das Schicksal ihrer Lieblingsfiguren zittern.

Der nächste Schritt der Fantasy

GOT-NewDass Game of Thrones aktuell auf einer solchen Popularitätswelle reiten kann, verdankt die Serie gleich einer Reihe von Faktoren. Zum einen war die Zeit für komplexe TV-Serien nie besser als heute. Während die Serien der 90er von einfachen Erzählweisen geprägt waren, wollen die Zuschauer heute mehr und verlangen vielfältige Geschichten und Charaktere. Gleichzeitig hat sich auch das Bild von Fantasy deutlich gewandelt. In den 90ern hüllten sich Fantasy-Serien wie Xena, Herkules oder Buffy immer auch in einen gewissen Trash-Faktor. Erst mit den Kinoerfolgen von Der Herr der Ringe wandelte sich das Bild, wobei die Trilogie trotzdem noch Popcorn-Kino blieb. Game of Thrones sorgte dann für den nächsten Schritt.

Trotz dieser Tatsachen war der Erfolg von Game of Thrones jedoch nicht garantiert. Ein Format wie die Fantasy-Serie brauchte auch den richtigen Sender, der auch bereit ist, entsprechendes Geld in die Hand zu nehmen. Der US-Sender HBO war hier genau die passende Anlaufstelle. Mit Serien wie Rome und Deadwood hatte die Senderverantwortlichen bereits gezeigt, was möglich ist und mit Game of Thrones setzte man dem ganzen schließlich eine Krone auf.

Die Serie überholt die Buchreihe

Eine interessante Diskussion, die Game of Thrones seit der ersten Staffel begleitete, war das Aufeinandertreffen von Buchlesern und reinen Serienzuschauern. In der mittlerweile 6. Staffel der Serie hat sich das Thema nun jedoch endgültig erledigt. Aufgrund der Tatsache, dass Autor George R.R. Martin meist mehrere Jahre für einen Roman benötigt, hat die Serie die Vorlage mittlerweile überholt. Die Buchfortsetzung The Wind of Winter wird noch ein paar Monate auf sich warten lassen, sodass Buchfans nur die bisherigen Werke bleiben.

Wer die Bücher einmal aus einer anderen Perspektive erleben möchte, sollte einen Blick auf die Hörbuchfassung werfen. Alle bisher erschienen Romane wurden in Deutsch auch vertont. Als Sprecher kam Reinhard Kuhnert zum Einsatz, der die Geschichte mit seiner Stimme zum Leben erweckt. Dabei kann sich das Hörbuch auch für reine Serienfans lohnen, da in der Serie einige Dinge weglassen wurden.

Wie geht es weiter?

Mit dem Start der nun 6. Staffel fragen sich natürlich alle Fans, wie es weitergeht. Ganz besonders im Fokus steht das Schicksal von Publikumsliebling Jon Snow. HBO und die Serienmacher ließen sich im Vorfeld jedoch kaum Details zum Inhalt entlocken und auch der erste Trailer gab trotz einiger toller Szenen wenig Aufschluss über die Handlung. Bekannt sind jedoch zumindest eine Reihe von Gaststars. So können sich die Zuschauer unter anderem auf Ian McShane, Max von Sydow und Richard E. Grant freuen.

red. / Bilder: Audible / Maxdome