Wenn alle Brünnlein fließen

Saisoneröffnung: Wasserspiele am Netz.

Vergangenen Donnerstag wurde am Modernen Brunnen im Lustgarten vor dem Alten Museum die Brunnensaison in Berlin-Mitte durch Bezirksstadtrat Carsten Spallek und den Niederlassungsleiter Berlin–Brandenburg der Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, Frank Geßner, eröffnet. Am selben Tag wurden außerdem der Neptunbrunnen, der Brunnen der Völkerfreundschaft, die Brunnenanlage – Forum Kanzleramt, Scholle und Überlaufstein im Lustgarten sowie der Historische Brunnen auf dem Pariser Platz in Betrieb genommen. Bis zum 30. April sollen sämtliche Brunnen in Mitte wieder sprudeln. Der Markthallenbrunnen in der Karl-Liebknecht-Straße bleibt aufgrund der derzeit dort stattfindenden Bauarbeiten vorerst außer Betrieb. Die Firma Stroer bewirtschaftet 35 Brunnen, die Berliner Wasserbetriebe den Molkenmarktbrunnen.

red