Zeitspenden für Geflüchtete

Gesobau: Zehn Azubis unterstützen InfoPoint.

„Zeitspenden für Geflüchtete“ – so heißt ein Projekt, mit dem die Gesobau auf die Herausforderungen vor ihrer Haustür reagiert. Seit Ende Februar unterstützen zehn Azubis des Wohnungsunternehmens die Mitarbeiter des InfoPoints in der Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Klinik. Die für diese Aufgaben speziell geschulten Jugendlichen sind persönliche Ansprechpartner, recherchieren Informationen und vermitteln sie unkompliziert an Rat und Hilfe suchende Flüchtlinge. Der InfoPoint ist einer von zwei Anlaufstellen für geflüchtete Menschen, aber auch für Ehrenamtliche, die in Reinickendorf helfen wollen. Hilfesuchende und Helfer können sich an drei Wochentagen direkt in ihrem Wohnumfeld über soziale Einrichtungen und Angebote, Projekte sowie Weiterbildungen – wie Deutschkurse, Ausbildungsveranstaltungen –und mehr informieren.

jz