Frauenpreis für Neuköllnerin

Engagement: Senat würdigt Gabriele Heinemann.

Gabriele Heinemann, Mitbegründerin des Vereins „MaDonna Mädchenkult.Ur e.V.“ hat den Berliner Frauenpreis erhalten. Der Verein „MaDonna Mädchenkult.Ur e.V.“ ist Träger von zwei Mädchentreffs in Nord-Neukölln: dem Mädchencafé „Schilleria“ und dem Mädchentreff „MaDonna“. Unter Heinemanns Leitung bietet der Mädchentreff Raum für muslimische Mädchen und junge Frauen aus Einwanderungsfamilien, die eigene Lebensperspektiven und Berufswünsche entwickeln wollen, die außerhalb der traditionellen Lebensplanung ihrer Familien liegen. Kennzeichnend für Heinemann sei ihre äußerst engagierte Arbeit gegen sexuelle, häusliche und familiäre Gewalt, insbesondere gegen Gewalt im Namen der Ehre, so das Bezirksamt. Seit 1987 würdigt der Frauenpreis Frauen, die sich mit besonderem Engagement für Frauen und Gleichberechtigung einsetzen.

nm